Titel


Berichte über Veranstaltungen von ÜBERLEBENSKULTUR/Wende-Initiative Suhl und Umgebung:

31. 08. 2013: Exkursion zum Lehmhaus Lindig

Am 31. August 2013 startete die lange geplante Exkursion ins Lehmhaus Lindig bei Kahla, organisiert durch die AG Natürlich Gärtnern.
Der Lehmhof Lindig ist ein komplexes ökologisches Projekt, das den Grundgedanken der Permakultur nahe kommt: Hausbau und -sanierung erfolgten aus Materialien der Region, insbesondere aus Lehm.
Zwischen 11:15 Uhr und 11:30 Uhr trudelten die ca. 15 TeilnehmerInnen im kleinen Ort Lindig bei Kahla am Lehmhof ein. Nach einen kleinen Rundgang durch das Gebäude und den Außenanlagen stärkten wir uns zunächst zum Mittag mit eine Suppe nach (Öko-) Art des Hauses nebst Salat und Nachtisch.
Die rührige und kreative Betreiberin des Lehmhauses, Frau Dipl.-Ing. Otto, setzte sich nach dem Mittagessen zu uns in das Hofcafè und berichtete über den Ausbau und die Sanierung des über 300 Jahre alten Bauernhofes ihrer Eltern zu einem Lehmhof. Der Vortrag von Frau Otto war mit manchen amüsanten Anekdoten gespickt.
Um für das Projekt Lehmhaus optimal gerüstet zu sein, studierte sie zwei Jahre Lehmbau und ökologisches Bauen an der Bauhaus-Universität zu Weimar.
Der direkt unter dem Grundstück lagernde Lehm wird als Baumaterial, aber auch zu Heilzwecken genutzt. Es gibt einen großen Kräutergarten, dessen Kräuter zum Beispiel durch die Gäste selbst gepflückt und zu Tee aufgebrüht werden können. Im Garten gibt es eine Gartenküche, ein Wassertretbecken und ein Lehmtretbecken. Im Haus können zwei große Ferienwohnungen und auch eine Lehmsuhle sowie eine Lehmsauna mit Relax-Zone genutzt werden. ...
Bevor wir die Heimreise antraten, stärkten wir uns noch mit Kaffe und vom Team des Lehmhauses selbst gebackenen leckeren Kuchen.

Weitere Informationen gibt es unter www.lehmhof-lindig.de